Peters

Wer ist denn dieser Joachim H. Peters?

Geboren? Ja, und zwar im Jahre 1958 und bei der Geburt vermutlich mit Madonna verwechselt worden.

Aktiver Kindergartenverweigerer und Absolvent diverser Gladbecker Grundschulen. Danach ziemlich mittelmäßig konstanter Besuch der einstmals städtischen Realschule für Jungen mit abschließender mittelmäßiger mittlerer Reife und einem folgerichtigen Wechsel in die mittlere Beamtenlaufbahn mit mittlerem Gehalt.

Seit 1975 andauernder Broterwerb als Produzent von Sicherheit im öffentlichen Raum, erfolglos u.a. in Oberhausen und im Kreis Recklinghausen.

Im Jahre 2004 (ohne Strafversetzung) nach Lippe. Hier zwangsläufig mit den Lippe Krimis in Kontakt gekommen und vom Verlag topp + möller aus Detmold ein Angebot bekommen, dass man nicht ablehnen konnte und so erschien im Jahre 2009 mit Koslowski und der Schattenmann das, was oft als Debütkrimi bezeichnet wird.

Danach reifte die Erkenntnis, dass Krimi schreiben so ist, wie Erdnüsse essen: Man kann nur schlecht wieder damit aufhören. Mittlerweile sind aus dieser Idee bereits mehr als 10 cm Buchrücken geworden.

Dazu kamen im Laufe der Zeit mehrere Kabarettprogramme, eine Thaaterstück, Lesungen, Moderationen und die Mitgliedschaft in der Dance Company der Polizei NRW-Musicals. Wenn Sie ihn also mal live erleben möchten, dann werden sie entweder straffällig oder besuchen Sie ihn bei einem seiner Auftritte...

In diesem Sinne...

 

 

 

 

 

Ach ja, außerdem ist er natürlich Mitglied

in der "ehrenwerten Gesellschaft"

 
 
 
 
 
 

Nach oben